Maßnahmen und Wartungsmaßnahmen zur Verhinderung des Ausfalls von Turmdrehkranen

Der Drehlagermechanismus des Turmdrehkrans besteht hauptsächlich aus Drehlager, Drehantrieb und oberer und unterer Stütze. Die Turmdrehkran-Schwenklagerbaugruppe im Arbeitsprozess funktioniert häufig nicht reibungslos und das Geräusch überschreitet den Standardfehler (abnormales Geräusch). Der Autor kombiniert mit seiner eigenen Arbeitserfahrung aus demDrehlager, Schwenkmechanismus- bzw. Schwenklagerfehler im Herstellungsprozess, bei Montagetests, bei der Wartung der Ausrüstung und bei anderen Aspekten ihrer eigenen Meinungen und Vorschläge.

Maßnahmen und Wartungsmaßnahmen zur Verhinderung des Ausfalls von Turmdrehkranen 

1. Anforderungen an den Zahnkranz 

Die Kontakt- und Biegefestigkeit von Zahnrädern unter End- und Ermüdungsbelastung wurde gemäß ISO6336-1: 2006, ISO6336-2: 2006 bzw. ISO6336-3: 2006 berechnet und verifiziert. Sf ist 1,48 und das Zahnradspiel wird für den höchsten Punkt des Radiallaufs aus dem Teilkreis des Zahnradgetriebes eingestellt. Das minimale Zahnspiel beträgt typischerweise das 0,03- bis 0,04-fache Modul, und das Zahnradspiel der Ritzel auf dem gesamten Umfang muss nach der endgültigen Befestigung des Drehlagers erneut überprüft werden. 

aa1

2. Innenschmierung des Drehlagers 
Der tägliche Gebrauch sollte gemäß der Bedienungsanleitung für jede Komponente gemäß den Bestimmungen für Schmiermittel, Schmierung und Schmierzyklus für die Schmierung rechtzeitig und pünktlich erfolgen. DazugehörigenKugelschwenkring wird in der Regel alle 100 Betriebsstunden nachgefüllt, der Rollenschwenkring wird alle 50 Stunden nachgefüllt, da staubige, hohe Luftfeuchtigkeit und hohe Temperaturunterschiede der speziellen Arbeitsumgebung den Schmierzyklus verkürzen sollten. Jede Schmierung muss die Laufbahn füllen, bis das Schmiermittel austritt und sich füllt, während das Drehlager langsam gedreht wird, damit das Fett gleichmäßig gefüllt wird. Durch das Befüllen der Schmierölwartung kann die Reibung zwischen dem Zahnradpaar verringert, die Verschleißrate des Zahnkranzes verlangsamt werden, die Bildung des Ölfilms kann auch die Rolle des Stoßdämpfungsrings spielen und einen Teil der erzeugten Vibrationsenergie eliminieren in Betrieb. Darüber hinaus kann der Schmierölfilm auch ein guter Schmierstoff sein, der die Reibfläche reinigt, Korrosion verhindert und den Einfluss von Eisenpartikeln auf die Reibfläche beseitigt. Um das Reibungsgeräusch im Betrieb zu reduzieren und die Lebensdauer des Drehlagers zu erhöhen.

aa2

3. Befestigungsschrauben
Die Verbindungsschrauben des Schwenklagers und des oberen und unteren Schwenklagers sind zusätzlich zur Vorspannung einer axialen pulsierenden Belastung ausgesetzt, wodurch die Schrauben gedehnt oder die Verbindungsfläche verformt werden und sich die Schrauben lösen. Die Vorspannung beim Lösen der Bolzenverbindung erreicht nicht das erforderliche Axialspiel, der Rollkörper durch eine große Drehung des Kippdrehmoments, die Laufbahnkante durch große Kontaktspannung, was zu einer Beschädigung der Laufbahnkante führt. Eine Stadt hatte einen Umkippunfall der oberen Struktur des QTZ 25-Turmdrehkrans. Die direkte Ursache sind das Schwenklager und die oberen Schwenklagerschrauben unter den nicht spezifizierten Arbeitsbedingungen, was dazu führte, dass jede Schraubengruppe nacheinander mehr als ihrer Tragfähigkeit ausgesetzt war Kapazität der Schraubengruppe. Dies führte dazu, dass sich die obere Struktur des Turms (mit seinem Drehlager) von der Turmstruktur löste und umkippte. Das Anziehen der Drehlagerschraube und die Auswahl der Festigkeitsstufe sind sehr wichtig. Daher ist die Befestigung der Drehlagerbolzen und die Auswahl der Festigkeitsstufe sehr wichtig. 

aa3

4. Installation und Betrieb 

Die Installation des Schwenkrings sollte mit hochfesten Schrauben erfolgen. Die Schrauben und Muttern müssen den Standardanforderungen GB3098.1 und GB3098.2 entsprechen und die Verwendung von Federringen verbieten. Vor dem Anziehen der Befestigungsschrauben sollte die Einstellung des Zahnrads (seitliches Spiel) vorgenommen werden, um sicherzustellen, dass das Drehlager und das Ritzel den Anforderungen entsprechen. Ziehen Sie die Befestigungsschrauben in einem Winkel von 180 ° an. Die Installationsebene muss sauber und flach sein, keine Grate, Eisenspäne und andere Fremdkörper. Die Ebene muss den Anforderungen entsprechen. 

Der im Betrieb befindliche Turmdrehkran-Schwenkring weist häufig auch einen Zahnbruch auf. Daher sollte der im Betrieb befindliche Turmdrehkran auch den Windaufprall auf den Drehkranz berücksichtigen, wenn mehr als der angegebene Windbetrieb oder der Betriebsstopp nach dem Drehen des Kranauslegers nicht möglich ist Frei mit dem Wind kann dies das Zahnrad und den Eingriff des Drehlagers oder den Drehring beschädigen. Es kann zu schweren Unfällen kommen. Daher sollte der Turmdrehkran bei Installation und Betrieb eine detaillierte Inspektion durchführen. 


Post-Zeit: 22.12.2020